Next step: Inklusion und Vielfalt unter Künstlerinnen und Künstlern – wie kommen wir voran?

Öffentliche Podiumsdiskussion im Rahmen des 2. Vernetzungstreffens der Komponistinnen im Deutschen Komponist:innenverband e.V. (DKV) und aller Interessierter

Wann?          Montag, 13. Mai 2024, 20.30h
Wo?               Berlin, BHROX. bauhaus reuse / Stiftung Zukunftsgeräusche. Stadtlabor auf der Mittelinsel des Ernst Reuter Platzes 

Mit Dr. Constanze Ulmer-Eilfort (Keynote), Prof. Iris ter Schiphorst (Komponistin), Prof. Stefanie Bürkle (Künstlerin), Rosa Wernicke (Performerin).
Koordination: Dr. Charlotte Seither (Komponistin)

Lange schon stehen die Themen Inklusion und Vielfalt unter Künstlerinnen und Künstlern in der öffentlichen Debatte, und doch zeigen gender pay gap, show gap und care gap, dass es bis zur echten Chancengerechtigkeit in den Künsten noch ein weiter Weg ist. Was können wir tun, damit sich Strukturen im Kulturbetrieb nicht nur oberflächlich, sondern auch nachhaltig verändern? Wie können wir gemeinsam Netzwerke aufbauen, in denen wir auf neue Weise kooperieren und besser ins Handeln kommen können? Nach Keynote und Podiumsdiskussion mit unseren Gästen wollen wir an diesem Abend auch mit Ihnen, dem Publikum, ins Gespräch kommen und freuen uns auf den interdisziplinären Dialog.

Programm:
1. Begrüßung Prof. Moritz Eggert, Präsident des DKV
2. Keynote Dr. Constanze Ulmer-Eilfort, Justiziarin des DKV (30 Min.)
3. Podiumsdiskussion, Begrüßung: Dr. Charlotte Seither
Mit: Iris ter Schiphorst (Komponistin), Prof. Stefanie Bürkle (angefragt) und Rosa Wernicke (angefragt)
Moderation: Dr. Constanze Ulmer-Eilfort (40 Min.)
5. Diskussion mit dem Publikum

Hier gibt es die Einladung als PDF.